Willkommen beim IWR

IWR INSIDE mit David Heberling

Mitarbeiter sind die wichtigste Ressource eines Unternehmens. Doch wie gelingt es, aus Mitarbeitern auch aktive Innovatoren zu machen und die Innovationskultur eines Unternehmens zu fördern? Der Schlüssel hierin liegt im richtigen Mindset, einer agilen Kultur und den richtigen Tools, die zusammen eine innovative Innovationskultur in einer Organisation schaffen. Voraussetzung für diesen „Tech- und People-Change“ ist ein Bewusstsein für dieses Thema in der Chefetage. David Heberling, Geschäftsführer des Unternehmens Table of Visions ist Experte auf diesem Gebiet und wird uns bei unserem IWR INSIDE mit uns darüber sprechen. 

IWR Berliner Köpfe mit Peter Spary

es gibt ein Gesicht, das im politischen und wirtschaftlichen Leben in Berlin kaum einer nicht kennt: Peter Spary. Schon seit den Sechziger Jahren ist er bekannt in der Szene, erst in Bonn und später in Berlin. Er erhielt unzählige Auszeichnungen und Ehrungen für seine Arbeit als Lobbyist und wird in diesen Kreisen hoch angesehen. Wie sein Leben seinen Lauf nahm und wie er zu einem Lobbyisten auf Augenhöhe wurde wollen wir von ihm erfahren bei unserer Veranstaltung Berliner Köpfe.

IWR After Work Wirtschafts Christmas

ein spannendes und zugleich spezielles Jahr neigt sich dem Ende zu, dessen Abschluss wir gebührend feiern wollen. Um uns für die Höhen und Tiefen der letzten Monate zu belohnen gäbe es also keinen besseren Anlass als ein letztes After Work Treffen zur Weihnachtszeit! Dieses wollen wir in diesem Jahr gemeinsam mit dem British Chamber of Commerce in Germany im Regent Berlin feiern und unsere Netzwerke weiter fusionieren und austauschen. Deshalb laden wir Sie herzlich ein zu unserem After Work Christmas.

Für weitere IWR-VERANSTALTUNGSNEWS

— IWR  VERANSTALTUNGSREPORT —

IWR Wirtschaftspolitisches Frühstück mit Sebastaian Czaja und Volkmar Vogel

Bei einem sehr umstrittenen Thema waren sich unsere Referenten bei unserem Wirtschaftspolitischen Frühstück am 20.11.2020 ausnahmsweise einmal einig. Wir sprachen über die sich zuspitzenden Entwicklungen des Wohnungsmarktes und über die Ursachen und möglichen Lösungen für die Mietpreissteigerung. Vor allem Sebastian Czaja hatte konkrete Vorstellungen und Forderungen. Er sieht hinsichtlich der Wohnkostenfolgeabschätzung eine Zusammenarbeit für Bund und Länder, er möchte die Umwandlung Mieten in Mieteigentum möglich machen und wünscht sich von der Bundesregierung, dass mehr vorangetrieben wird – Wohnungsgipfel und Zukunftsfragen müssen mehr in den Mittelpunkt herückt werden. Volkmar Vogel beteuerte darauf, dass in der Bundesregierung das Bündnis für bezahlbares Wohnen und die Baukostensenkungskomission und  vorangetrieben werden und diese jetzt in der Umsetzung sind. Wenn Sie die ganze Veranstaltung noch einmal sehen möchtem, besuchen Sie gerne unsere Facebook Seite.

IWR SDG Talk mit Anny Bryanchaninova und Patrick Hoese 

Am 18.11.2020 sprachen wir bei der ersten Veranstaltung unserer neuen Kampagne „SDG Talks“ über ein immer aktueller und immer dringender werdendes Thema: die Nachhahltigkeit. Verknüpft mit den Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen, kurz „SDG’s“, deren Inhalte und Notwendigkeit uns unsere Referenten Patrick Hoese und Anna Bryanchaninova erläuterten, sprachen wir außerdem über praktische Beispiele zur Anwendung der Nachhaltigkeitsziele und diskutierten vor allem über eine praktikable Durchführung dieser Ziele in Unternehmen. Um die Zurückhaltung vor diesem Thema zu lockern begannen wir bei ganz alltäglichen, bereits schon von fast jedem Unternehmen umgesetzten Praktiken, um den anwesenden Unternehmern ins Bewusstsein zu rufen, dass die Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele kein abstraktes, kaum umsetzbares Konstrukt ist, sondern auch im Kleinen Anwendung finden kann. Nach den alltäglichen Beispielen widmeten wir uns auch größeren Fragen wie nachhaltige Lieferketten, Transport u.v.m. Über diese Themen werden sicherlich auch noch in den folgenden 5 Veranstaltungen der SDG-Talks diskutieren, deshalb schauen Sie gerne bei unserer nächsten Veranstaltung dazu am 16.12.2020 vorbei! Um Ihnen die Inhalte der vergangenen Veranstaltung jedoch ebenfalls zugänglich zu machen, finden Sie in der Verlinkung unten die Präsentation der Referenten vom 18.11.2020.

 

 

 

IWR Brüsseler Köpfe mit Kirsten Redelfs und Elmar Brok

Am 21.10.2020 hatten wir im Rahmen unseres Formates Brüsseler Köpfe ein sehr spannendes Gespräch über die deutsche Ratspräsidenschaft Kirsten Redelfs, Referentin im Bmwi und Mitglied unseres Expertengremiums, sowie Elmar Brok, Mitglied des Europäischen Parlamentes von 1980 bis 2019 für die CDU. Kirsten Redelfs berichtete über die aktuelle Situation der deutschen Ratspräsidentschaft aus Sicht des Bundeswirtschaftsministeriums und der  Abteilung der Allgemeinen Handelspolitik, der sie angehört. Covid-19 erschwert dort die Arbeit für die Ratspräsidentschaft, denn die Ministertreffen konnten nur unter sehr hohen Auflagen bzw. in Zukunft nut noch digital stattfinden, was für die Verständigung zwischen den Beteiligten zum Nachteil ist. Elmar Brok hingegen verglich die jetzige deutsche Ratspräsidentschaft mit den fünf vergangenen, die er schon miterlebte und bestätigte Kirsten Redelfs Aussage, dass diese aufgrund der rein digitalen Treffen um einiges schwerer sei als die bisherigen Ratspräsidenschaften sei. In Bezug auf die Corona-Pandemie sprach er jedoch auch davon, dass Europapolitik auch in diesem Falle nicht rein aus Solidarität gemacht werde: es sei keine Frage der Solidarität, sondern des Eigeninteresses, dass während der Corona-Pandemie keiner der europäischen Staaten in einen existentiellen Notstand gerät, denn das wirke sich auch auf Deutschland aus, Stichwort: europäischer Binnenmarkt. Erschwert wird die Ratspräsidentschaft jedoch auch dadurch, dass im Moment so viele Themen miteinander verbunden sind – von den gemeinsamen Schulden der Krise bis hin zur Rechtstaatlichkeit in Polen – es sei eine „ungeheur große Leistung, die gerade erbracht werden muss“, so Brok. Ihn treiben auf diesem Feld viele Fragen um: Wie kann man Europa wieder handlungsfähiger machen? Wie können wir Lieferketten intern so gestalten, dass sie sicher vor Angriffen sind? Wie setzt man die Trennlinie zum Protektionismus, damit ein level playing field entsteht? Auch die Sicherheitspolitische Frage beschäftigt Brok. „Es ist ein Irrglaube, dass Handelspolitik nur noch Wirtschaft ist – das ist schon längst ein Teil der Sicherheitspolitik!“, sagte er in unserer Veranstaltung entschlossen aus. Als unsere Referenten am Ende aufegefordert wurden, ihre Erwartungen an die Wirtschaft zu formulieren, sagte Kirsten Redelfs klar: „Die Unternehmer müssen die Stimme erheben und ihre Bedürfnisse an die Ministerien richten! Es bringt nichts, nur auf die Politiker zu schimpfen, die Verantwortung für den Erhalt der Lieferketten beispielsweise liegt auch bei den Unternehmern!“

Für weitere Berichte zu vergangenen IWR-VERANSTALTUNGEN

— IWR AKTUELL —

ErfolgsgeDANKE mit Daniela Conrad » smartsteuer BlogNeue Podcast-Folge #ErfolgsgeDANKE mit Daniela Conrad

Wie hat Corona das Recruiting beeinflusst und worauf gilt es beim Headhunting im Zeitalter von New Work zu achten? Darüber spricht das Mitglied unseres Expertengremiums Daniela Conrad, Executive Partner der Personalberatung five14, in der aktuellen Episode des #ErfolgsgeDANKE-Podcasts. Sie erzählt außerdem über das Aufwachsen mit klassischen Rollenbildern und erklärt, was Unternehmertum für sie persönlich bedeutet.

Mit Genuss das Projekt Hope.Diamonds unterstützen

Über das Projekt Hope.Diamond, ein gemeinnütziger Zusammenschluss unseres Partnerclubs The HONourables und WINE.DIAMONDS der österreichischen Marke Herian Trading GmbH, ist der IWR Pate einer Flasche Fortified Wine geworden, um damit deren Initiative zu unterstützen. Mithilfe der Einnahmen durch die exklusiven Flaschen, deren Design mit einer Künstlerin zusammen entwickelt wurde, werden soziale Projekte in Deutschland, Österreich und der ganzen Welt finanziert, die zur Unterstützung von Kindern und Jugendlichen dienen. Die Initiative bietet gleich doppelten Genuss: Durch die Patenschaft kann nun jeder Teil dieser großartigen Initiative werden und gleichzeitig in den Genuss einer Flasche Fortified Wein der höchsten Qualitätsstufe gelangen.

Statement unseres Experten zum Einzelhandel

Unser Experte Stephan Jung sprach kürzlich schon auf unserem Wirtschaftspolitischen Frühstück das Thema Einzelhandel in Innenstädten an und warnte eindringlich davor, dass dieser bald zum „Inensivpatienten“ werde. Er berichtete davon, wie die Corona-Krise noch einmal zusätzlich diese Branche bedroht, die schon von Online-Handel und einigen anderen Faktoren massiv unter Druck gesetzt wird. Stephan Jung arbeitete uns seine Ausführung in einem Statement auf, das Sie hier lesen können.

 

Für weitere aktuelle NEWS zum IWR

—  IWR THEMEN —