Willkommen beim IWR

Munich international Lunch – mit Philip Morris – Wie ein Weltkonzern seine DNA radikal neu ausrichtet

im Rahmen unserer Partnerschaft zwischen The Honourables und dem Internationalen Wirtschaftsrat e.V. werden wir die zweite Ausgabe des „Munich international Lunch“ in München durchführen. Dabei ist ein leckeres Drei-Gang-Businesslunch ein fester Bestandteil dieser Veranstaltung. Es war nur ein Satz, aber er schlug ein wie eine Bombe: “ Ich hoffe, eines Tages werden wir keine Zigaretten mehr verkaufen“, sagte Andre Callantzopoulus, Vorstandsvorsitzender von Philip Morris, Ende 2016. Damit wurde erstmals öffentlich, woran der Konzern schon ein paar Tage länger gearbeitet hatte, an der kompletten Neuausrichtung seiner DNA. 

Für weitere IWR-VERANSTALTUNGSNEWS

IWR INSIDE – Der etwas andere Start in das Jahr 2020 – SPEED.FIT – Der schnellste Weg zur Traumfigur

wir alle wissen, wie wichtig körperliche Aktivität und regelmäßiges Training für das Wohlbefinden, die Leistungsfähigkeit, die Lebensqualität und die Gesundheit sind. Dies ist auch seit langem wissenschaftlich bewiesen. Trotzdem nehmen sich nur die Wenigsten Zeit dafür, oder bringen die Disziplin auf. Neben dem konventionellen Fitnesstraining, dass auch sehr zeitaufwendig ist, gibt es jetzt eine neue, deutlich schnellere und effektivere Trainingsmethode. Beim diesem  IWR INSIDE wird erklärt und gezeigt, wie man in nur 15 Minuten alle Muskeln gleichzeitig mit sehr hoher Intensität trainieren kann und wie man dadurch schnell beeindruckende Ergebnisse erzielt. Außerdem besteht die Möglichkeit dieses revolutionäre Ganzkörpertraining selbst zu testen und zu erleben.

Für weitere IWR-VERANSTALTUNGSNEWS

Berliner Köpfe mit Klaus Herlitz – ein Mann zwischen Schreibwaren, Buddy Bären und Friseursalons!

Schreibwaren, Buddy Bären und Friseursalons –  drei Dinge, bei denen man sich selbst fragen muss, wie diese zusammengehören! Im Fall von Klaus Herlitz gehören sie zusammen, aber wie ist die Zugehörigkeit entstanden? Welche Geschichte steckt dahinter? Wie war es, einen Konzern zu führen und zu leiten? Diese und noch viele weitere Fragen und vor allem die Geschichte dahinter möchten wir von Herrn Klaus Herlitz bei einem leckeren Drei-Gänge-Businesslunch erfahren und freuen uns auf eine spannende Reise mit Anekdoten und dem ein oder anderen Einblick hinter die Kulissen eines deutschen Traditionsunternehmens.

Für weitere IWR-VERANSTALTUNGSNEWS

— IWR  VERANSTALTUNGSREPORT —

wirtschaftspolitisches Frühstück –  Industrial Transformation als Orientierungs- und Richtungsgeber

Die HANNOVER MESSE 2020 findet in einer Phase des technologischen Wandels und wirtschaftspolitischer Herausforderungen statt. Daher organisierte der IWR in Zusammenarbeit mit Andrej Groß von der Deutschen Messe AG ein wirtschaftspolitisches Frühstück. Unter dem Thema Industrial Transformation – als Orientierung und Richtungsgeber, diskutierten am 29. Januar 2020 im Abgeordnetenrestaurant im Reichstagsgebäude die vier Speaker: Hansjörg Durz MdB CDU/CSU, Viktoria Schütz Deguma-Schütz GmbH, Alexander Rabe eco-Verband der Internetwirtschaft e.V. und Arno Reich Deutsche Messe AG mit geladenen Gästen aus Wirtschaft und Politik. Dabei ging es vor allem um die Anforderungen und Herausforderungen vor denen Mittelständische Industrieunternehmen stehen und warum die Förderung von innovativen Ideen, wie zum Beispiel der KI oder GAIA-X auch für die Industrie von Nöten ist. Ein ausführlicher Bericht mit Statements von den Panelspeakern und einigen Gästen folgt in kürze. 

Berliner Köpfe – mit Bürgermeister a.D. Walter Momper

Am 22. Januar 2020 waren wir mit unserem Veranstaltungsformat „Berliner Köpfe“ im Indigo Hotel Berlin Alexander Platz zu Gast. Als Referenten hatten wir den ehemaligen Regierenden Bürgermeister von Berlin Walter Momper eingeladen. Bei einem leckeren Businesslunch sprachen wir mit ihm und unseren Gästen über seine Amtszeit und den Fall der Mauer, zu dessen Zeitpunkt Momper regierte. An dem Businesslunch nahm auch der Journalist und ehemalige Weggefährte Mompers, Peter Brinkmann teil. Im Verlauf der Veranstaltung erzählten beide zahlreiche Anekdoten und brachten unsere Gäste, die zu 90% aus Mitgliedern bestanden, stets zum Schmunzeln. Momper sagte über Brinkmann: „Peter war immer so gut über den aktuellen Sachstand in der DDR, beziehungsweise Ostberlins informiert, dass wir scherzten, er müsse bei Honecker unter dem OP-Tisch liegen um all diese Sachen zu wissen!“ Rund um war es eine sehr erfolgreiche und starke Veranstaltung mit positiven Feedback aller Teilnehmer. 

120. Berliner Presseball – Tradition seit 1872

Am 11. Januar 2020, haben 14 Mitglieder des Internationalen Wirtschaftsrat e.V. und Mitglieder unseres Partnerclubs „The Honourables“ aus München am 120. Berliner Presseball teilgenommen. Dem Internationalen Wirtschaftsrat e.V. als Partner des Berliner Presseballs, standen zwei VIP-Tische, für diesen Abend zur Verfügung. Bei guter und ausgelassener Stimmung, feierten 1500 Gäste aus den Bereichen Wirtschaft, Politik, Medien und Diplomatie auf dem restlos ausverkauften Presseball. Zu den Hits von Dschingis Khan und anderen KünstlerInnen nutzten unsere Mitglieder und Partner den Abend zum Feiern und Netzwerken.

IWR INSIDE SPEZIAL – Das Jahr 2020 Internationaler Wirtschaftsrat e.V. der Verein für Internationalisierung und Umsatzbeschaffung

Am 08.01.2020 trafen sich Mitglieder des Internationalen Wirtschaftsrat e.V. und Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Medien zu einem inspirierenden Abend im exklusiven China-Club-Berlin. Hierbei ging es vor allem um die Arbeitsweise und strategische Positionierung des Internationalen Wirtschaftsrat e.V. Dies wurde durch einen Impulsvortrag unseres Vorstandsvorsitzenden, Herrn Tino Barth, vorgestellt. Des Weiteren stellte Herr Silvio Rahr, Geschäftsführer „Wir für Gesundheit“ den Mehrwert der neuen Gesundheitskarte für Unternehmen und deren Arbeitnehmer. An dieser Stelle möchten wir uns nochmal ganz herzlich, bei Herrn Rahr für die Mitorganisation dieses gelungenen Abends, bedanken. Zum Ausklang des Abends, führten alle Teilnehmer bei einem leckeren Glas Wein der Villa Caviciana und asiatischen Köstlichkeiten des China-Club’s anregende Gespräche.

— IWR AKTUELL —

Antrittsbesuch im neuen IWR Büro in Brüssel und DIHK Meeting

Herr Tino Barth (Vorstandsvorsitzender IWR), Herr Simon J. A. Meitz (Expertengremium und Ansprechpartner IWR e.V. Büro in Brüssel) und Herr Udo Schulze Brockhausen (Expertengremium) reisten vom 13. bis 14. Januar 2020 für den ersten offiziellen Besuch unseres Partners THG und den „Startschuss“ für das neue Büro des IWR nach Brüssel.Mit unserem neuen IWR-Standort richten wir den IWR e.V. noch stärker auch in Richtung Europäische Politik und Wirtschaft aus. Gemeinsam mit unserem Partner THG, vertreten durch den Gründer und CEO Joseph Faymonville, ergänzen wir unser bestehendes Netzwerk mit neuen Kontakten und schaffen ein Forum für die Interessenvertretung unserer Mitglieder auf EU-Ebene. Unsere neuen Büro- und Meetingräume vor Ort erleichtern unsere Arbeit „am Puls der Europapolitik“.Neben dem Besuch unseres neuen Büros nutzten wir die Chance für eine kleine Gesprächsrunde beim DIHK mit Christopher Gosau zur Europäische Konjunktur, allgemeinen Wirtschaftsthemen der Europäischen Union sowie der Agenda für Europa der neuen Präsidentin Ursula von der Leyen.

Strategie-Meeting der Allianz der Verbände e.V.

Nach der erfolgreichen Gründung der Allianz der Verbände e.V. am 15.11.19, trafen sich alle Gründungsmitglieder, darunter Tino Barth als Vertreter für den IWR e.V., am 10.12.19 zu einem Strategie-Meeting für das Jahr 2020. In dem Meeting ging es vor allem um die bevorstehenden Veranstaltungen und Highlights, die im kommenden Jahr 2020 auf die Mitglieder der Allianz der Verbände e.V. zukommen. Ebenfalls besprochen, wurde die Herangehensweise, wie man Neumitglieder werben kann. Hierbei diskutierten alle Vertreter viel, es wurde aber auch klar definiert, wie dies zukünftig von statte gehen soll. Alles Gründungsmitglieder freuen sich auf ein erfolgreiches und spannendes Jahr 2020. Zum Abschluss des Meetings, ging es danach gemeinsam auf einen Becher Glühwein, zum Weihnachtsmarkt auf den Gendarmenmarkt.

—  IWR THEMEN —